Günstige Flüge ✈️ XL Airways France (SE)

Günstige Flüge ✈️ XL Airways France (SE)

XL Airways France
Icao: XLF
Land: Frankreich

Flüge mit XL Airways France (SE) - Buchen Sie Ihren Flug oder Ihren Billigflug mit der Fluggesellschaft XL Airways France auf billig-flug.de.

Airline nicht mehr aktiv

Beschreibung der Airline
XL Airways France war eine französische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Paris. Der Heimatflughafen lag auf dem Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle. Die Fluggesellschaft wurde 1995 von Cédric Pastrour gegründet, ihr Ursprünglicher Name war Star Europe. Der erste Flug startete am 20. Dezember 1995 und ging von Lyon nach Teneriffa. Im Oktober 1997 änderte das Unternehmen seinen Namen in Star Airline um. 1998 übernahm dann die kanadische Konzerngruppe Transat AT, eine Mehrheitsbeteiligung an der Star Airlines. Transit AT betreibt unter anderem auch die Fluggesellschaft Air Transat. Auch die Schwestergesellschaft XL Airways Germany hatte einen Vertrag mit Air Transat. Außerdem gehörte die Airline zu einer von 34 Fluggesellschaften, die einen Vertrag mit der Amadeus IT-Group hatten, wodurch alle Reisebüros Zugriff auf den Verkauf aller Flüge der Vertragspartner hatten. Im Jahr 2006 wurde das Unternehmen von XL Leisure Group aufgekauft und hörte ab dem 23. November 2006 auf den Namen XL Airways France. Nachdem im Jahr 2008 die XL Leisure Group Insolvenz ging, wurden die XL Airways France und XL Airways Germany von der Staumur Investment Bank aufgekauft. Vier Jahre später, im Jahr 2012 stellte XL Airways Germany ihren Flugbetrieb ein. Im September 2019 stellte auch XL Airways France den Flugbetrieb ein. Es war eine Neuaufnahme für Oktober 2019 geplant, diese stand jedoch nicht statt, stattdessen verkündete das Unternehmen das endgültige Ende der Fluggesellschaft.

Die Flotte der XL Airways France
Die Airline begann mit einer Boeing 737-300. Zwei Boeing 737-400 ergänzten die Flotte dann im April 1996. 1997 ersetzte die Gesellschaft ihre Boeing 737 durch fünf neue Airbus A320-200 Maschinen. Im Jahr 2002 kaufte die Airline ihre erste Airbus 330. Die Flotte der XL Airways France bestand zuletzt aus Vier Flugzeugen, mit einem Durchschnittsalter von 13 Jahren. Darunter die Airbus A330-200, Airbus A330-330 und die Airbus A330-900. Die Sitzplätze der Flugzeuge lagen zwischen 364 und 400.

Die Flugziele
XL Airways France flog in Nordamerika, in der Karibik und über den Indischen Ozean. In Afrika waren unter anderem Ägypten, Tunesien und Kapverden Ziele. In Asien waren es die Malediven, Thailand und die Türkei. In Amerika ging es in die Karibik, USA und Mexiko. Des Weiteren gingen Flüge nach Belgien, Frankreich, Rumänien und Spanien. 

Gepäckmitnahme bei der XL Airways France
Für das Handgepäck galten bei XL Airways France die gängigen Regeln. Es durfte ein Handgepäckstück mit bis zu Fünf Kilogramm mit an Bord genommen werden, dabei durften die Maße von 55 x 35 x 25 cm nicht überschritten werden. Des Weiteren durfte ein Gegenstand pro Passagier mit an Bord genommen werden. Auf Mittelstreckenflügen durfte pro Passagier ein Gepäckstück mit bis zu 20 Kilogramm kostenlos aufgegeben werden. Ein weiteres Gepäckstück, ebenfalls bis 20 Kilo kostete pro Passagier 60 Euro. Für Langstreckenflüge gelten die Regelungen der Reiseklasse. In der Economy-Class ist ein Gepäckstück bis 20 Kilogramm erlaubt, in der Galaxie Class darf ein Passagier Zwei Gepäckstücke bis jeweils 20 Kilogramm aufgeben. Kleinkinder dürfen ausschließlich auf Langstreckenflügen ein eigenes Gepäckstück aufgeben, hier gilt eine Grenze von 10 Kilogramm. Für besondere Gepäckstücke wie Skiausrüstung, Fahrräder, Golfausrüstung usw. Zahlt der Passagier pro Gepäckstück und Flug 70 Euro. Hierbei gilt eine Grenze von 32 Kilogramm.

Der Check In 
Der Check In bei XL Airways France begann ab 48 Stunden bis zu 30 Minuten vor der geplanten Abflugzeit. Es war ein Online-Check In möglich, nachdem konnten die Passagiere ihre Boardingkarten selbst ausdrucken oder an eine E-Mail-Adresse senden lassen. Dieser Prozess verhinderte lange Schlangen am Flughafen.

Sonderprogramme und Preise
Das Winterprogramm der XL Airways France flog eine Boeing 737-800 der französischen Airline nach vier Destination im arabischen Raum, je einmal pro Woche nach Harada, Marsa Alam, Dubai und Ras al-Khaimah. Die Preise für Flüge mit der Airline fingen bei Kurzstrecken bereits ab 19,90 an, die Airline galt damit als eine Billigairline.

Bild: Airbus A330-200 der XL Airways France /  Aldo Bidini GFDL 1.2






Übersicht:
Fluggesellschaften
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Frau Anna Stephan
Frau Anna Stephan
Tel: +49 341 221 71 507
info@billig-flug.de