Günstige Flüge ✈️ Thomas Cook Airlines Belgium (HQ)

Günstige Flüge ✈️ Thomas Cook Airlines Belgium (HQ)

Thomas Cook Airlines Belgium
Icao: TCW
Land: Belgien

Flüge mit Thomas Cook Airline Belgium (HQ) - Buchen Sie Ihren Flug oder Ihren Billigflug mit der Fluggesellschaft Thomas Cook Airline Belgium auf billig-flug.de.

Airline nicht mehr aktiv

Beschreibung der Airline
Die Thomas Cook Airline Belgium war eine sechzehn Jahre aktive Airline der Thomas Cook Gruppe. Die Airline bestand insgesamt vom Jahr 2001 bis zur Einstellung des Flugbetriebs im Jahr 2017. Sie bediente insbesondere im Auftrag von Thomas Cook aber auch für andere Reiseveranstalter internationale Ferien-Destinationen von Belgien aus.
Bei Einstellung des Betriebs verfügte die Airline insgesamt noch aus 160 Mitarbeitern und vier aktiven Flugzeugen. Die Flüge der Airline fanden unter dem IATA-Code HQ statt. Wie die britische Konzern-Airline Thomas Cook Airlines UK wurde auch sie im internationalen Funkverkehr von den Lotsen mit dem Zeichen THOMAS COOK gerufen. Die Airline gehörte zum Konzern Thomas Cook, Mitglied einer strategischen internationalen Luftfahrtallianz war sie nicht. Den Fluggästen wurde ebenfalls kein Vielflieger- oder Bonusprogramm angeboten. Im Oktober 2017 hat die Thomas Cook Airlines Belgium den Betrieb eingestellt.

Thomas Cook Airlines Belgium
Bis zum Jahr 2017 war die Thomas Cook Airlines Belgium eine belgische Ferienfluggesellschaft innerhalb des Thomas Cook Konzerns. Gegründet wurde die Airline im Dezember des Jahres 2001 von der deutschen Thomas Cook AG. Ziel der Gründung war es den belgischen Markt von Thomas Cook mit eigenen Maschinen des Konzerns befliegen zu können. Den Flugbetrieb nahm die Airline dann am 13. März 2002 mit ihrem Erstflug auf. Aufgrund der nicht erreichten ökonomischen Ziele durch die Airline wurde sie im März 2017 verkauft. Die zum deutschen Lufthansa Konzern gehörenden Brussels Airlines übernahm den größten Teil der Flotte, ca. 160 Mitarbeiter der Airline und alle ihre Flugrechte (Slots). Der Flugbetrieb der Airline wurde endgültig am 27. Oktober 2017 eingestellt. Letzter geschäftsführender Direktor der Airline war Jean-Christophe Degen. Thomas Cook Airlines Belgium hatte ihren Verwaltungssitz im belgischen Zaventem. Die operativen Basen für den Flugverkehr waren die Flughäfen Ostende-Brügge, Lüttich und der Heimatflughafen Brüssel-Zaventem.

Welche Größe und Struktur hatte die Flotte bei Einstellung des Flugbetriebs?
Am Tag der Einstellung des Flugbetriebs verfügte die Thomas Cook Airlines Belgium über vier aktive Flugzeuge, wobei die Boeing 737-500 von der Air Baltic betrieben wurde. Bestellungen waren zu diesem Zeitpunkt keine aktiv.

Die Flotte setzte sich zusammen aus:
- Drei Airbus A320-200 mit 180 Sitzplätzen, sowie
- Einer Maschine des Typs Boeing 737-500 mit 120 Sitzplätzen.

Das Alter der Flotte war mit einem Durchschnittsalter von 18,3 Jahren recht fortgeschritten. Während ihrer 16-jährigen Unternehmenshistorie kam es zu keinerlei dokumentierten Zwischenfällen auf Flügen der Airline. Beschädigte oder komplett zerstörte Flugzeuge gab es im Verkehr der Gesellschaft keine. Ebenso kam es zu keinen verletzten oder toten Passagieren bei Flügen der Gesellschaft. 

Welche Destinationen wurden von Thomas Cook Airlines Belgium bis zur Einstellung des Flugbetriebs angeflogen?
Kerngeschäft der Thomas Cook Airlines Belgium waren Charterflüge von belgischen Flughäfen aus zu den typischen Urlaubsdestinationen am Mittelmeer, in der Türkei, in Nordafrika und auf den Kanarischen Inseln. Zudem wurden in den Wintermonaten anlassbezogen Flüge zu verschiedenen Wintersportdestinationen, zum Beispiel Innsbruck angeboten. Ziele in Deutschland hat die Airline planmäßig nicht bedient.

Welche Gepäckregeln galten bis zur Einstellung des Flugbetriebs bei Thomas Cook Airlines Belgium?
Wegen der Einstellung des Flugbetriebs im Jahr 2017 können die genauen Regeln für die Beförderung von Handgepäck und aufzugebenden Gepäck nicht mehr recherchiert werden. Es ist davon auszugehen dass sich die Regeln an den Gepäckregeln der übrigen Thomas Cook Airlines orientierten und jeweils ein Handgepäckstück plus ein persönlicher Gegenstand mit in die Kabine genommen werden durften. Zusätzlich durfte jeder Passagier ein Gepäckstück gemäß den Regeln der Airline kostenfrei aufgeben.

Welche Möglichkeiten zum Check-In bestanden bei Thomas Cook Airlines Belgium?
Die Airline offerierte ihren Fluggästen sowohl einen Online Check in über den PC oder mobile Endgeräte als auch den persönlichen Check In am jeweiligen Abflughafen.

Thomas Cook Airline Belgium, gab es bei der Airline Sonderangebote und Billigflüge?
Die Airline galt nicht als Billigfluggesellschaft. Sie war eine klassische Charterfluggesellschaft. Angebote und Aktionen mit günstigen Flugtickets wurden anlassbezogen durch Agenturen des Thomas Cook Konzerns und auf der Website der Airline beworben.

Bild: Airbus A321-200 der Thomas Cook Airlines / Andy Mitchell CC BY-SA 2.0






Übersicht:
Fluggesellschaften
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Herr  Konstantin Ermisch
Herr Konstantin Ermisch
Tel: +49 341 221 71 507
info@billig-flug.de