Günstige Flüge ✈️ Spanair (JK)

Umkreissuche +
Umkreissuche Abflughafen
-
num
+
-
num
+
-
num
+


Spanair
Icao: JKK
Land: Spanien

Flüge mit Spanair (JK) - Buchen Sie Ihren Flug oder Ihren Billigflug mit der Fluggesellschaft Spanair auf billig-flug.de.

Billigflüge mit Spanair 

Spanair ist keine aktive Fluggesellschaft. Die Airline existierte bis zur Einstellung des Flugbetriebs im Jahr 2012 insgesamt 26 Jahre. Ihre Firmenfarben waren zuletzt weiss, blau und rot. JK war der IATA-Code unter dem sie ihre Flüge durchgeführt hat. Das Rufzeichen im internationalen Luft-Funkverkehr war Spanair. Zum Zeitpunkt der Liquidierung der Gesellschaft wurde sie von Mike Szücs als CEO geleitet und beschäftigte rund 3.200 Mitarbeiter. Seit 2003 bis zuletzt war sie Mitglied der größten Luftfahrt Allianz der Welt der Star Alliance. Das Vielfliegerprogramm der Airline hieß SpanairStar.

Beschreibung und Geschichte der Airline bis zu Ihrer Einstellung
Die Airline Spanair wurde im Jahr 1986 in der Gesellschaftsform einer Aktiengesellschaft gegründet. Ihren ersten Flug startete sie erst im Jahr 1988. In den ersten Jahren führte sie ausschließlich Charterflüge durch. Erst im Jahr 1994 bot sie die ersten regulären Linienflüge an.

Verwaltungssitz der Airline war L’Hospitalet de Llobregat bei Barcelona. Heimatflughafen und operatives Drehkreuz der Airline war der zweitgrößte spanische Flughafen in Barcelona, Barcelona-El Prat. Aufgrund eines durch einen Pilotenfehlers verursachten Absturz einer McDonell Douglas MD-82 der Gesellschaft mit 154 Toten in Madrid im August 2008 hatte die Airline vermehrt mit Buchungsrückgängen zu kämpfen. Infolge dessen spitzte sich die finanzielle Situation der Airline drastisch zu. Auch ein Eigentümerwechsel und die finanzielle Unterstützung und Beteiligung an der Airline durch verschiedene spanische Gebietskörperschaften konnten die finanzielle Lage nicht dauerhaft bessern. Die Gesellschaft hat daher Ende Januar 2012 Insolvenz nach spanischem Recht angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt.

Welche Flotte betrieb Spanair und welche Struktur hatte die Flotte?
Mit Stand vom Oktober 2011 bestand die Flotte aus insgesamt 29 Flugzeugen. Die Flotte setzte sich zusammen aus Maschinen des Herstellers McDonell-Douglas aus den USA und Airbus. Die Flotte hatte ein durchschnittliches Alter von 12,1 Jahren.
Die Flotte bestand aus:
- 19 Airbus A320-200,
- Fünf Airbus A321-200,
- Einer McDonnell Douglas MD-82,
- Drei McDonnell Douglas MD-83, sowie
- Einer McDonnell Douglas MD-87.

Am Tag ihrer Insolvenz hatte die Gesellschaft keine Bestellungen für weiteres Fluggerät offen. Der Zwischenfall mit 154 Toten und dem Verlust einer Maschine war der einzige bekannte Zwischenfall bei der Airline bis zu ihrer Insolvenz.

Welche Destinationen flog die Airline bei Ihrer Insolvenz an?
Spanair bediente auf der Linie vor allem Ziele innerhalb Spaniens wie Granada, Valencia, Alicante Madrid, Barcelona, die Kanarischen Inseln und die Balearen. Ebenso wurden Ziele in Nordafrika und im europäischen Ausland angeflogen. Im Charterverkehr zu- und von den spanischen Urlaubszielen bediente sie für die großen europäischen Reiseveranstalter abhängig von der Nachfrage viele Ziele in Mittel- und Nordeuropa.

Wieviel Gepäck durfte man bei Spanair in der Kabine und als Aufgabegepäck mitführen?
Beim Gepäck unterschied die Airline zwischen Handgepäck und aufzugebendem Gepäck. Kostenfrei durfte an Bord jeweils ein Handgepäckstück mit den Maßen 50cm * 40 cm * 25 cm mit an Bord nehmen. In der Business Class gab es für dieses Gepäckstück keine Gewichtsbegrenzung. Bei Passagieren der Economy Class durfte das Gepäckstück 10 KG nicht überschreiten. Zusätzlich durfte jeder Passagier einen persönlichen Gegenstand kostenfrei mit an Bord nehmen. Beim aufzugebenden Gepäck durfte jeder Passagier der Economy Class ein Gepäckstück mit maximal 23 KG Gepäck aufgeben. Passagiere der Business Class durfte man zwei Gepäckstücke mit jeweils 23 KG kostenfrei aufgeben. 

Wie erfolgt der Check In?
Bei Spainair konnte man sowohl persönlich am jeweiligen Flughafenschalter oder Online einchecken. Wegen der Einstellung des Flugbetriebs und der Einstellung der Website können über die exakten Zeiten während denen die Gesellschaft den Check In gestattete keine sicheren Aussagen mehr getätigt werden.

Gab es Sonderangebote oder Billigflüge bei Spainair?
Sonderangebote und Offerten wurden von der Airline auf ihrer Website angeboten. Spainair war keine Billigfluggesellschaft. 

Bild: Airbus A320-200 der Spanair / Javier Bravo Muñoz GFDL 1.2


Hinflug: 08.01.2023
Rückflug: 16.01.2023
Hinflug: 05.12.2022
Rückflug: 12.12.2022
Hinflug: 11.01.2023
Rückflug: 16.01.2023
Hinflug: 11.01.2023
Rückflug: 18.01.2023
Hinflug: 11.01.2023
Rückflug: 15.01.2023
Hinflug: 29.01.2023
Rückflug: 08.02.2023
Hinflug: 15.01.2023
Rückflug: 22.01.2023
Hinflug: 30.01.2023
Rückflug: 08.02.2023
Hinflug: 30.01.2023
Rückflug: 06.02.2023
Hinflug: 29.01.2023
Rückflug: 06.02.2023
Hinflug: 01.02.2023
Rückflug: 08.02.2023
Hinflug: 22.01.2023
Rückflug: 29.01.2023
Hinflug: 09.01.2023
Rückflug: 16.01.2023
Hinflug: 08.01.2023
Rückflug: 18.01.2023
Hinflug: 04.12.2022
Rückflug: 14.12.2022
Hinflug: 08.01.2023
Rückflug: 15.01.2023




Übersicht:
Fluggesellschaften
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Herr  Konstantin Ermisch
Herr Konstantin Ermisch
Tel: +49 341 221 71 507
info@billig-flug.de