Günstige Flüge ✈️ Icelandair (FI)

Umkreissuche +
Umkreissuche Abflughafen
-
num
+
-
num
+
-
num
+


Icelandair
Icao: ICE
Land: Island

Flüge mit Icelandair (FI) - Buchen Sie Ihren Flug oder Ihren Billigflug mit der Fluggesellschaft Icelandair auf billig-flug.de.

Beschreibung der Airline
Icelandair ist eine in Island ansässige, nationale Fluggesellschaft. Sitz und Hauptflughafen liegen in Keflavik. Gegründet wurde die Tochtergesellschaft der Icelandair Group am 3. Juni 1937, unter dem Namen Flugfélag Akureyrar in Island. Ihren Flugbetrieb nahm sie ein Jahr später, mit einem kleinen „Waco YKS-7“ Wasserflugzeug auf. In ihrem ersten Betriebsjahr beförderte die Fluggesellschaft 770 Passagiere. 1940 wechselte sie nach einem Unfall ihren Namen und hieß von nun an Flugfélag Íslands. Nachdem der Flugbetrieb in Island während des zweiten Weltkriegs zum Erliegen kam, nahm die Fluggesellschaft 1944 den Flugbetrieb mit zwei Flugzeugen wieder auf.
Im Jahr 1945 fand der erste Charterflug der Fluggesellschaft statt, er beförderte vier Passagiere von Reykjavik nach Largs, in Schottland. Vorrübergehend nannte sich das Unternehmen Iceland Airways. Die Fluggesellschaft wuchs schnell zu einem erfolgreichen Unternehmen heran. Seit 1957 heißt sie Icelandair, in diesem Jahr beförderte die Fluggesellschaft 80.504 Passagiere, wovon 59.501 Inlandsflüge waren.
Im Jahr 1972 kaufte Icelandair die Fluggesellschaft Lofteioir, die bisher als Konkurrentin galt. 1973 gründete sie gemeinsam mit Lofteioir eine Holding namens Flugleidir. Beide Unternehmen sollten weiterhin eigenständig und unabhängig voneinander arbeiten. Sechs Jahre später, im Jahr 1979 fusionierte die Holding beide Fluggesellschaften zur Fluggesellschaft Icelandair. 

Bis zum Ende der 90er Jahre wuchs das Unternehmen weiter stark an und vergrößerte seine Flotte. Im Jahr 1996 beschäftigte die Fluggesellschaft 1330 Angestellte. 1997 gründete Icelandair eine Schwestergesellschaft mit dem Namen Air Iceland. Zu den Tochtergesellschaften von Icelandair gehören neben Air Iceland auch Icelandair Hotels und Icelandair Cargo. Im Jahr 2001 stellte Icelandair ihre Inlandsflüge ein und verkaufte die dafür genutzten „Fokker 50“ Flugzeuge. Die Flugrouten wurden von Air Iceland übernommen. 2007 kaufte Icelandair die tschechische Fluggesellschaft Travel Service, samt deren Tochtergesellschaft Smart Wings auf. Im selben Jahr erlitt die Fluggesellschaft infolge der beginnenden Weltwirtschaftskriese ein Defizit in ihren Finanzen. 2010 strukturierte sich die Fluggesellschaft mit 25 Millionen Euro, die sie von der Isländischen Regierung erhielt, neu. 2016 hatte das Unternehmen 1982 Mitarbeiter und einen Umsatz von 1,3 Millionen US-Dollar. Mit der Covid-19 Pandemie musste das Unternehmen Insolvent anmelden und ihren Flugbetrieb kurzzeitig einstellen. Die Fluggesellschaft fliegt unter dem IATA-Code FI und dem ICAO-Code ICE. Sie hat das Rufzeichen ICEAIR.

Die Flotte
Im Jahr 2021 besteht die Flotte der Icelandair aus 36 Flugzeugen, gemeinsam haben sie ein Durchschnittsalter von 20 Jahren. Ihre Flugzeuge benennt die Fluggesellschaft jeweils nach einem isländischen Vulkan. Darunter sind fünf Boeing 737- MAX 8 mit 160 Sitzplätzen, eine Boeing 737-MAX 9 mit 178 Sitzplätzen, 19 Boeing 757-200 mit 183 Sitzplätzen, zwei Boeing 757-300 mit 222 Sitzplätzen, vier Boeing 757- 300ER mit 262 Sitzplätzen, drei DE Havilland 200 mit 37 Sitzplätzen und zwei DE Havilland-400 mit 74 Sitzplätzen.

Flugziele
Seit 1946 sind Prestwick, in Schottland und Kopenhagen Ziele der Fluggesellschaft. Seit 1948 fliegt sie nach Oslo und London-Northolt. Im Jahr 1950 nahm die Fluggesellschaft Grönland in ihre Flugrouten auf. Außerdem fliegt sie nach Norwegen, Deutschland (Frankfurt, Hamburg) und Schweden. Und seit Ende 1952 auch nach New York. Sie war die erste Fluggesellschaft die ein Direktflug, mit der Verbindung von Glasgow nach Kopenhagen anbot.

Gepäckmitnahme
Die Regelungen für die Gepäckmitnahme bei Icelandair sind je nach gebuchter Reiseklasse anders. In der Saga Class (Flex oder Premium) darf ein Passagier jeweils zwei Freigepäckstücke mit jeweils maximal 32 kg aufgeben. In der Economy-Class (Flex oder Standard) darf ein Freigepäckstück mit maximal 10 kg aufgegeben werden. In der Economy-Class Light darf kein Gepäck aufgegeben werden. Bei Übergepäck, oder sperrigen Gegenständen wie zum Beispiel Sportausrüstung kommen Gebühren zwischen 39 und 162 Euro auf den Passagier zu. In jeder der Klassen darf ein Passagier ein Handgepäckstück mit maximal 10 kg und einen persönlichen Gegenstand mit an Bord nehmen.

Check-In
Der Check-In bei Icelandair erfolgt entweder klassisch am Flughafen, an einem Automaten am Flughafen oder online über eine App. Der Check-In öffnet bei allen Flügen 24 Stunden vor der geplanten Abflugzeit.

Sonderprogramme
Icelandair hat ein Vielfliegerprogramm namens Saga Club. Dabei können Passagiere Punkte sammeln und diese bei Partnern der Fluggesellschaft, oder bei Icelandair selbst einlösen. Die Fluggesellschaft ist keine Billigfluggesellschaft, ihre Preise für einen Kurzstreckenflug beginnen bei 129 Euro.

Bild:  Tf-ice-icelandair-boeing-737-8-max_PlanespottersNet_1240791_50d8fa15de_o / Bradley Bygrave CC BY-SA 4.0


Hinflug: 28.12.2022 (Stopps 1)
Rückflug: 01.01.2023 (Stopps 1)




Übersicht:
Fluggesellschaften
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Frau  Anna Stephan
Frau Anna Stephan
Tel: +49 341 221 71 507
info@billig-flug.de