Günstige Flüge ✈️ Hamburg Airways (HK)

Günstige Flüge ✈️ Hamburg Airways (HK)

Hamburg Airways
Icao: HAY
Land: Deutschland

Flüge mit Hamburg Airways (HK) - Buchen Sie Ihren Flug oder Ihren Billigflug mit der Fluggesellschaft Hamburg Airways auf billig-flug.de.

Die Fluggesellschaft "Hamburg Airways" war eine deutsche Fluggesellschaft mit Hauptsitz in der Freien Hansestadt Hamburg und Basis auf dem Flughafen Hamburg. Neben dem Hauptgeschäft der Charterflüge, war sie auch im regulären Linienverkehr tätig. Am 12.01.2015 stellte das Unternehmen Insolvenzantrag.

Beschreibung der Airline
Die Fluggesellschaft "Hamburg Airways" wurde Ende des Jahres 2010 gegründet und war das Nachfolgeunternehmen des insolventen Unternehmens "Hamburg International". Ihre Betriebsgenehmigung erhielt sie am 28.03.2011 durch das Luftfahrt-Bundesamt Braunschweig. Die Airline flog überwiegend Charterflüge zu Urlaubszielen in ganz Europa, hatte jedoch auch Flüge im regulären Linienverkehr. Ihr Erstflug fand am 30.03.2011 auf der Strecke von Hannover nach Akaba statt. Die Airline kooperierte unteranderem zeitweise auch mit REWE Touristik / ITS und flog für diese den Flughafen Palma de Mallorca ab Kassel-Calden an. Insgesamt handelte es sich aber bei der Airline, trotz des breiten Spektrums an Flüge in sämtliche Ecken Europas, um eine relativ kleine Airline, welche aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten, als auch Problemen in der Führungsebene nur knapp vier Jahre aktiv flog. Hauptgrund für diese kurze Flugzeit war die Entziehung der Flugerlaubnis im Dezember 2014. Wie es genau dazu gekommen ist, wurde aus datenschutzrechtlichen Gründen nie herausgegeben. Allerdings sorgte dieser Umstand dafür, dass die Fluggesellschaft am 12.01.2015 einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Hamburg stellen musste. Das Insolvenzverfahren wurde hierbei über das gesamte Vermögen der "Hamburg Airways" eröffnet. Wie es mit der Airline weitergeht und ob diese in der Zukunft wieder ihren Betrieb aufnehmen kann, ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Es wird jedoch gemutmaßt, dass es konkrete Pläne gibt, die Airline wieder aufs Rollfeld zu bekommen.

Größe der Airline Flotte
Die Flotte der "Hamburg Airways" Airline bestand aus vier Airbus A320-200, in welchen jeweils bis zu 180 Personen Platz fanden. Die A320-200 Maschinen der Airline verfügten über CFM-56-Triebwerken, welche diese insgesamt effizienter als die Vorgängermaschinen machten. Durch ihre einzigartige Bauweise entwickelten sich die, von der Fluggesellschaft, verwendeten Maschinen schnell zu einer ernst zu nehmenden direkten Konkurrenz zu der vergleichbaren Boing 737-400. Eine A320-200 kostet etwa 93,9 Millionen US-Dollar. Andere Flugzeugentypen wurden von der Airline nicht verwendet.

Flugziele der Airline
Die "Hamburg Airways" Airline flog überwiegend reguläre Charterflüge zu verschiedensten Zielen in ganz Europa. Besonders zu nennen, wäre hier zum Beispiel die Stadt Heraklion auf Kreta, die Metropole Palma auf Palma de Mallorca, die City von Birmingham in Großbritannien und die Insel Teneriffa. Zudem bot die Airline ab dem Flughafen Braunschweig-Wolfsburg einen Flug nach Moskau an. Neben dem breiten Angebot an Charterflügen, wurden auch unteranderem Linienflüge nach Kiew und Kustanay angeboten. Zeitweise flog die Airline zudem für REWE Touristik / ITS ab Kassel-Calden den Flughafen Palma de Mallorca an. Da die Airline lediglich vier Jahren im Flugbetrieb stand, wurde das Angebot der Reiseziele nicht wie geplant erweitert. 

Richtlinien beim Gepäck
Da sich die "Hamburg Airways" Airline nicht mehr im aktiven Dienst befindet, erübrigte sich 2015 die Frage der Gepäckrichtlinien. Grundsätzlich waren zu ihren aktiven Zeiten 25kg Hauptgepäck und ein Handgepäckstück pro Passagier zulässig. Die Fluggesellschaft orientierte sich hierbei an den Richtlinien der konkurrierenden Airlines. Ausnahmen von dieser Regelung waren gegen Aufpreis möglich.

Ablauf des Check-In's
Der Check-In der "Hamburg Airways" Flüge erfolgte am Hauptgate der "Hamburg Airways" Airline. Wie gewöhnlich, musste man hierbei sein gültiges Flugticket, sowie seinen Reisepass vorzeigen. Nach einer ausführlichen Prüfung dieser Dokumente, musste man dann sein Hauptgepäckstück beim Personal des Check-In Schalters abgeben. Abschließend wurde dann das gültige Ticket vom Servicepersonal des Gates abgestempelt. Der Check-In war damit erledigt.

Bietet die Airline Sonderprogramme oder Billigflüge an?
Da die Airline außer Betrieb steht, wird es zukünftig keine Sonderprogramme oder Billigflüge geben. In der Vergangenheit gab es die Flugangebote für REWE Touristik / ITS, welche man durchaus dem Billigflugsektor zurechnen kann.

Bild: Ein Airbus A320-214 der Hamburg Airways / Aktug Ates GFDL 1.2


Hinflug: 01.06.2022
Rückflug: 22.06.2022
Hinflug: 14.04.2023
Rückflug: 23.04.2023
Hinflug: 12.04.2023
Rückflug: 21.04.2023
Hinflug: 09.04.2023
Rückflug: 23.04.2023
Hinflug: 01.06.2022
Rückflug: 08.06.2022
Hinflug: 03.04.2023
Rückflug: 17.04.2023
Hinflug: 26.03.2023
Rückflug: 03.04.2023
Hinflug: 24.12.2022
Rückflug: 05.01.2023
Hinflug: 10.04.2023
Rückflug: 17.04.2023
Hinflug: 16.09.2022 (Stopps 2)
Rückflug: 10.10.2022 (Stopps 1)
Hinflug: 06.06.2022
Rückflug: 26.06.2022 (Stopps 1)
Hinflug: 01.06.2022
Rückflug: 22.06.2022
Hinflug: 01.06.2022
Rückflug: 09.06.2022
Hinflug: 22.12.2022
Rückflug: 05.01.2023
Hinflug: 09.02.2023
Rückflug: 23.02.2023
Frankfurt/Main (FRA) - Heraklion, Kreta (HER) Airline: Aegean Airlines (A3)
Hinflug: 16.02.2023 (Stopps 1)
Rückflug: 21.02.2023




Übersicht:
Fluggesellschaften
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Frau  Anna Stephan
Frau Anna Stephan
Tel: +49 341 221 71 507
info@billig-flug.de