Günstige Flüge ✈️ Air Inuit (3H)

Günstige Flüge ✈️ Air Inuit (3H)

Air Inuit
Icao: AIE
Land: Kanada

Flüge mit Air Inuit (3H) - Buchen Sie Ihren Flug oder Ihren Billigflug mit der Fluggesellschaft Air Inuit auf billig-flug.de.

Die Air Inuit (3H) Fluggesellschaft hat ihren Sitz in Dorval, Kanada. Dorval ist eine Stadt in der kanadischen Provinz Quebec. Sie liegt westlich von Montreal und hat ungefähr 19.000 Einwohner. Da Kanada ein großes Land ist, braucht es bestimmt viele Fluggesellschaften für die Versorgung der Einwohner. Die Flugzeuge von Air Inuit starten vorwiegend vom Flughafen Montreal Pierre Elliot Trudeau. Das ist ein internationaler Airport, der auch stark frequentiert wird. Die beiden Flughäfen Toronto-Pearson und Vancouver sind noch mehr frequentiert und haben ein höheres Passagieraufkommen in Kanada. Das Unternehmen Makivik der Inuit, Eskimos hat die Fluggesellschaft auf den Namen Inuit getauft. Die Flugzeuge der Air Inuit starten auch in den Nordwesten von Kanada.

Beschreibung der Airline Air Inuit (3H), Kanada
Die Airline Air Inuit (3H) ist im Jahr 1978 gegründet worden vom Unternehmen Makivik. Makivik, ist ein Unternehmen der Inuit von Nunavik, welche auch Eigentümerin der First Air gewesen ist. First Air hat den Sitz in der Hauptstadt Ottawa von Kanada. Im Jahr 1978 sind erste Flüge der Air Inuit geflogen worden, mit einer De Havilland Canada DHC-2. Dieses Flugzeug ist ein leichtes Transport-, Verbindungs- und Beobachtungsflugzeug. Das Flugzeug ist STOL-fähig, was übersetzt heißt, es ist eine Großraumbestuhlung möglich. Als Zwischenfall ist im März 1979 gemeldet worden, dass das Flugzeug de Havilland Canada DHC-4A Caribou, mit dem (Luftfahrzeugkennzeichen C-GVYW) nahe Barbados verschwunden ist. Es waren drei Personen an Bord, die dann für tot erklärt worden sind, nach einer intensiven Suche. Der Pilot hat einen Triebwerksausfall per Funkspruch gemeldet. Im Jahr 1983 sind die Flüge der Gesellschaft Austin Airways entlang der Hudson Bay Küste übernommen worden. Seit dem Jahr 2008 gibt es auch eine Boeing 737-200C, die auf Kies landen kann. Das ist sehr gut für die Bedingungen in den nördlichen Territorien.
Die Airline fliegt mit dem IATA-Code 3H und dem ICAO-Code AIE, und das Rufzeichen im Funkverkehr ist INUIT. Der IATA-Prefixcode für die Tickets ist 466. Der Sitz der Airline ist in Dorval, Kanada. Heimatflughafen für die Airline ist der Flughafen Montreal-Trudeau. Drehkreuze für den Flugverkehr sind außer dem Heimatflughafen Schefferville, Kuujjuaq, La Grande (ist wohl momentan geschlossen) und Salluit in der Region Nunavik. Das zentrale Drehkreuz der Gesellschaft ist der Flughafen Quujjuaq. Die Leitung der Airline hat Herr Georg Bethe inne. Die Flottenstärke ist 23 und die Flugzeuge fliegen überwiegend nationale Ziele an. Online ist die Webseite der Gesellschaft Air Inuit für weitere Informationen zu finden unter www.airinuit.com. 

Flotte, Flugzielen und Gepäck
Das Coronavirus macht auch nicht vor dem Polareis halt. Natürlich kann man sich vorab über Flugziele, gebuchten Flüge etc. online oder telefonisch erkundigen. Die Flotte besteht laut Stand von 2018 aus 23 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 28,3 Jahren. Die Flotte steht bereit für Flüge vorwiegend nach Quebec, nach Nordkanada und für Flüge in die USA. Zu den Flugzeugen gehören kleinere Propellermaschinen bis hin zur Boeing 737-200C. Bemerkenswert ist auch, dass sich unter den Flugzeugen auch Hybridmaschinen befinden, die viel Platz bieten für Passagiere und Gepäck. Auch in Cargo Bereichen sind diese Hybrid-Flugzeuge gut einsetzbar. Es gibt eine Hotline, die telefonisch zu erreichen ist unter folgender Nummer: 1 800 361-2965. Die De Havilland DHC. Flugzeuge haben weniger Sitzplätze als die Boeing. Eine Maschine ist auch mit Schwimmern ausgestattet.
Passagiere können unterschiedliche Flüge buchen. Es gibt Passagierflüge, Frachtbeförderung und medizinischer Transport zur Auswahl. Manche Passagiere (m/w/d) buchen auch Rundflüge. Rundflüge können über mehrere Stationen gebucht werden. Zur Route bei Rundflügen gehören mit Start in Montreal die Flughäfen Kuujjuaraapik, Umiujaq, Inukjuak, Puvirnituq, Akulivik und Ivujivik nach Salluit. Ein großes Flugzeug wird eingesetzt für die Strecke Montreal über La Grande nach Puvirnituq.

Passagiere können Rabatte bekommen. Die Airline nimmt am Vielfliegerprogramm teil. Das Essen an Bord ist inklusive. Die Gepäckbestimmungen sind, wie üblich, für das Freigepäck: 20 kg und für das Handgepäck 5 kg. Da es unterschiedliche Flüge gibt, gibt es allerdings auch unterschiedliche Bestimmungen. Bei den Gepäckbestimmungen für die Air Inuit steht, dass die King Air 20 kg erlaubt bei der Boeing 737. Dash 8 und Twin Otter erlauben 30 kg an Gewicht für das Freigepäck. Das Handgepäck ist überall gleich, nur die King Air erlaubt geringere Abmessungen beim Handgepäck. Sie können die Air Inuit auch bei oder nach Ihrem Flug online bewerten. Webseiten für Fluggesellschaften sind zurzeit wichtig, weil es weltweit eine Pandemie gibt, und manchmal Flüge gestrichen werden. 

Boeing 737-200 der Air Inuit / Gilbert Hechema GFDL 1.2






Übersicht:
Fluggesellschaften
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Herr Konstantin Ermisch
Herr Konstantin Ermisch
Tel: +49 341 221 71 507
info@billig-flug.de