Günstige Flüge ✈️ Air China (CA)

Umkreissuche +
Umkreissuche Abflughafen
-
num
+
-
num
+
-
num
+


Air China International
Icao: CCA
Land: China

Air China chinesische Fluggesellschaft

Air China ist eine chinesische Fluggesellschaft. Offizieller Name auf Englisch: China National Aviation Holding Company. Laut dem von der CAAC beschlossenen „Civil Aviation Reform Program“ besteht die China National Aviation Holding Company seit dem 11. Oktober 2002. Die Fluggesellschaft umfasst die ehemalige Air China als Hauptbestandteil und fusioniert die China National Aviation Company und China Southwest Airlines. Name und Logo der ehemaligen Air China werden von der neuen Gruppe beibehalten. Die ehemalige China Southwest Airlines wird in Air China Southwest umbenannt und die ehemalige China Zhejiang Airlines wird in Air China Zhejiang umbenannt.
Der Beijing Capital International Airport (BCIA) wird auch als Capital Airport oder Beijing Airport bezeichnet. BCIA ist nicht nur das wichtigste Abfluggate der chinesischen Hauptstadt, sondern auch das wichtigste Luftverkehrsdrehkreuz der chinesischen Zivilluftfahrt. Der Flughafen ist das Herzstück des chinesischen zivilen Luftfahrtnetzes und das wichtigste Drehkreuz von Air China.

Wie groß ist die Flotte der Fluggesellschaft?
Air China ist Chinas einzige nationale Fluggesellschaft für die Zivilluftfahrt, ist Mitglied der Star Alliance, der weltweit größten Airline-Allianz, und war die offizielle Partnerfluggesellschaft der Olympischen Spiele 2008 in Peking. Der Markenwert des Unternehmens betrug im Jahr 2012 61,885 Milliarden Yuan und liegt im Personen- und Güterverkehr vor seinen inländischen Konkurrenten.

Welche Ziele fliegt die Airline an?
Air China wurde am 1. Juli 1988 gegründet und nahm ihren Betrieb auf, nachdem die chinesische Regierung Ende 1987 beschlossen hatte, die operativen Abteilungen der Civil Aviation Administration of China (CAAC Airlines) in sechs verschiedene Fluggesellschaften aufzuteilen: Air China, China Eastern, China Southern, Nordchina Südwestchina und Nordwestchina 2. Air China erhielt die Hauptverantwortung für Interkontinentalflüge und übernahm die Langstreckenflugzeuge (Boeing 747, 767 und 707) von CAAC und deren Strecken.

Im Januar 2001 einigten sich die zehn Fluggesellschaften der ehemaligen CAAC auf einen Fusionsplan 3, nach dem Air China China Southwest Airlines übernehmen soll. Vor dieser Übernahme war Air China die vierte nationale Fluggesellschaft des Landes. Durch die Fusion entstand ein Unternehmen mit einem Vermögen von 56 Milliarden Yuan (8,63 Milliarden US-Dollar) und einer Flotte von 118 Flugzeugen. 4 Im Oktober 2002 fusionierte Air China mit China National Aviation Holding und China Southwest Airlines5.

Wie viel Gepäck darf die Fluggesellschaft mitnehmen?
In Übereinstimmung mit den Technischen Anweisungen der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) für den sicheren Transport gefährlicher Güter auf dem Luftweg, den Vorschriften der International Air Transport Association (IATA) und den geltenden Vorschriften von Air China sind die folgenden Punkte nicht als aufgegebenes Gepäck zugelassen sind oder sich als nicht aufgegebenes Gepäck im Kabinenflugzeug befinden.

Explosive oder brennbare Stoffe und Geräte
Explosive oder brennbare Geräte (Stoffe), die schwere Verletzungen verursachen oder die Sicherheit des Luftfahrzeugs gefährden können, oder Gegenstände, die mit solchen Geräten (Stoffen) verwechselt werden können, sind:

(1) Munition wie Bomben, Granaten, Leuchtraketen, Brandsätze, Rauchbomben, Leuchtraketen, Tränengaskanister, Gasbomben und Kugeln (Bleigeschosse, Platzpatronen, Patronenattrappen)
(2) Explosivstoffe wie Sprengstoffe, Detonatoren, Zünder, Detonatoren, Detonatoren, Sprengschnüre und Explosivstoffe
(3) pyrotechnische Gegenstände wie Feuerwerkskörper, Knallkörper, Rauchbomben, Rauchbomben und Nebelwände
(4) Elemente, die die obigen Elemente nachahmen.

Wie funktioniert die Registrierung?
Der Beijing Capital International Airport verfügt über drei Terminals (T1, T2 und T3), zwei Start- und Landebahnen 4E, eine Start- und Landebahn 4F sowie fortschrittliche Systeme für die Abfertigung von Passagieren und Fracht. Zwischen den Terminals verkehren Shuttles, die es den Transferpassagieren ermöglichen, problemlos auf Flüge anderer Terminals umzusteigen. Air China operiert von Terminal T2 und T3. Die Check-in-Schalter von Air China befinden sich in den Zonen F, H und J im 4. Stock des Terminals T3C und in den Zonen G und H im 2. Stock des Terminals T2.

Bild: Boeing 747-8 der Air China / Danny Yu CC BY-SA 4.0

"






Übersicht:
Fluggesellschaften
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Herr  Konstantin Ermisch
Herr Konstantin Ermisch
Tel: +49 341 221 71 507
info@billig-flug.de